© Telegraf 7

Telegraf 7

FINALIST KATEGORIE BÜRO

ADRESSE

1060 Wien, Lehargasse 7

PROJEKTENTWICKLER

Lehargasse 7 GmbH & Co KG

ARCHITEKT

BEHF Architects

EIGENTÜMER

Lehargasse 7 GmbH & Co KG

FERTIGSTELLUNG

2016

Das Gebäude des TELEGRAF 7 wurde im 19. Jahrhundert von Architekt Eugen Fassbender als Telefonzentrale der k. u. k. Post- und Telegrafen-direktion geplant. Fassbender gelang dabei eine vorbildliche Verbindung von Funktionalität und repräsentativer Architektur. Dieses historische Erbe und die aktuelle Nutzung waren ausschlaggebend für die heutige Namensgebung: Telegraf 7 - Bürohaus Wien.

Durch die sensible und aufwendige Sanierung der teils denkmalgeschützten Räume schaffte man den Spagat zwischen historischem Bestand und Büro mit modernster Infrastruktur. Im Mittelpunkt der Architektur steht eine aufwendige Raum-in-Raum-Konstruktion in Form von zwei minimalistischen Boxen, die völlig losgelöst sind vom historischen Bestand der opulenten Telegrafensäle mit ihren originalgetreu restaurierten Stuckaturen und farbigen Wandmalereien. So bleibt die historische Bausubstanz unberührt und wird nach Jahren des Verstecktseins wieder sichtbar. Die Boxen werden als Büro- und Konferenzräume genützt.

Die Idee, die historische Substanz des Gebäudes mit modernen Komponenten zu verbinden, zeigt sich bereits im Eingangsbereich des Gebäudes, wo minimalistische Elemente und historische Versatzstücke aufeinandertreffen. Während die ursprünglichen Treppenstufen aus Werkbeton freigelegt und überarbeitet wurden, wählten die Architekten für die Etagenflure einen hellen Fußboden aus Terrazzo, der optimal mit dem reich verzierten schmiedeeisernen Geländer mit hölzernem Handlauf harmoniert. Die einzelnen Büroeinheiten sowie die Fahrstühle wiederum werden durch Türen erschlossen, bei denen eine extrem geradlinige Gestaltung auf die warme Oberfläche einer Messingbeschichtung trifft.

Neben den Ausstattungen eines „state of the art“-Büros bietet Telegraf 7 einige außergewöhnliche Zusatzfeatures, die von den Mietern kostenlos genutzt werden können: großzügige begrünte Public Green Area mit Blick über Wien, e-bike Stationen, ein Fitness-Studio und eine integrierte Hotelsuite, etwa zur exklusiven Unterbringung auswärtiger Kunden.

Eine Initiative von