Die Finalisten 2018 stehen fest

Die Jury hat entschieden: Spannung vor der Preisverleihung des ersten „Immobilien-Oscar“ am 18. Oktober 2018


Die Jury (Bild) hat entschieden - die Finalisten für die feierliche Preisverleihung des ersten FIABCI Prix d’Excellence Austria am 18.10.2018 stehen fest. In jeder der fünf Kategorien wurden drei Immobilienprojekte für die Endauswahl zum ersten österreichischen „Immobilien-Oscar“ nominiert: neun Projekte aus Wien, zwei aus der Steiermark, zwei aus Oberösterreich und zwei aus Tirol.


"Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass Projekte vor den Vorhang geholt werden, die uns als Branche Denkanstöße für künftige Projektentwicklungen liefern“, so Ing. Mag. Hannes Horvath, Jury-Vorsitzender und für die organisatorische und inhaltliche Durchführung verantwortlich. Insgesamt sei die Entscheidung für die unabhängige und hochkarätige Jury sehr komplex gewesen. „Das hohe Niveau aller Projekte und die interdisziplinären Bewertungsansätze haben allen volle Konzentration abgefordert“, berichtet Horvath. Insgesamt hatten sich fast 50 Projekte für den von ÖVI und FIABCI Austria ausgelobten ersten FIABCI Prix d’Excellence Austria beworben.


Der österreichische „Immobilien-Oscar“ wird künftig alle zwei Jahre herausragende innovative, wirtschaftlich und gesellschaftlich nachhaltige Immobilienprojekte auszeichnen. „Die FIABCI Austria sieht darin eine Möglichkeit, den Dialog über gesellschaftlich relevante Themen anzuregen und hat bewusst den ÖVI als starken Partner für die gemeinsame Organisation ausgewählt“, so Dr. Eugen Otto, Präsident der FIABCI Austria. Um sich von anderen Immobilienpreisen abzugrenzen, zeichnet der FIABCI Prix d‘Excellence Austria ein gesamtes Projekt und nicht Personen oder Teildisziplinen aus. „Die hochkarätig und vielfältig besetzte Jury hat anhand klarer Kriterienkataloge zukunftsweisende Projekte aus dem enormen Spektrum der österreichischen Immobilienlandschaft gekürt.“, betont MMag. Anton Holzapfel, ÖVI Geschäftsführer.



Ähnlich auch das Resümee des Juryvorsitzenden: „Die vielen tollen eingereichten Projekte beweisen, dass in Österreich ein hohes Niveau an Innovation, Qualität und Verantwortungs-bewusstsein bei Immobilienprojekten möglich ist. Wir bedanken uns bei allen Einreichern für Ihre Teilnahme am ersten österreichischen FIABCI Prix d’Excellence - und dem uns damit entgegen gebrachten Vertrauen. Diese haben damit als „Pionier der ersten Stunde“ den Grundstein für das Zustandekommen dieses Preises gelegt“, betont Ing. Mag. Hannes Horvath.


Und das sind die FINALISTEN 2018 (in alphabetischer Reihenfolge):



Kategorie Büro

C&P Immobilien Headquarter /Graz

DENK DREI /Wien

Telegraf 7 /Wien


Kategorie Hotel

Leading Family Hotel and Resort Dachsteinkönig /Gosau

Hotel Schani /Wien

Stafa Tower Vienna /Wien


Kategorie Wohnen/Neubau

mineroom /Leoben

Odo lebt. /Wien

PopUp dorms Seestadt /Wien


Kategorie Altbau

Bel-vedere /Wien

HAVIENNE appartements au bord /Wien

Palais Löwenfeld & Hofmann /Linz


Kategorie Spezialimmobilien

ÖAMTC Zentrale Wien /Wien

St. Paulus /Innsbruck

Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen /Hall


10 Jurymitglieder haben entschieden

Die unabhängige Jury umfasste zehn Personen und ist hochkarätig und interdisziplinär besetzt.

Folgende Kriterien wurden bei der Bewertung der einzelnen Projekte berücksichtigt:

1. Projektkonzept 2. Projektentwicklung

3. Architektur 4. Nachhaltigkeit, Innovation und Nutzungsperspektiven 5. Integration in das Umfeld 6. Zukunftsperspektiven und gesellschaftliche Relevanz

7. Projektabwicklung, Logistik und Prozesse

8. Finanzen, wirtschaftliche Nachhaltigkeit 9. Marketing & Kommunikation


Festliche Preisverleihung am 18. Oktober 2018 in Wien mit internationalen Gästen

Den krönenden Abschluss bildet die feierliche Preisverleihung im Rahmen eines festlichen Galadinners am 18. Oktober 2018 in der Grand Hall am Erste Bank Campus in Wien. Das jeweils beste Projekt der fünf Kategorien wird mit einer Siegertrophäe – gestaltet vom renommierten österreichischen Künstler Hans Weigand – ausgezeichnet. Diese Projekte nehmen auch am internationalen FIABCI World Prix d‘Excellence im Mai 2019 in Moskau teil.

Für das mehrgängige Galadinner werden zahlreiche internationale Gäste erwartet, darunter Assen Makedonov, Weltpräsident der FIABCI und sein Generalsekretär Narek Arakelyan aus Paris.


Die Gäste erwarten kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu einem verführerischen Nachspeisenbuffet. Ein musikalisches Rahmenprogramm mit dem AUREUM Saxophon Quartett sowie After-Show-Cocktails runden den Galaabend ab.


Seit 25 Jahren ein internationaler Immobilienpreis mit Reputation

Auf internationaler Ebene gibt es den FIABCI World Prix d’Excellence bereits seit mehr als 25 Jahren, nicht zu Unrecht hat das Wall Street Journal ihn daher einmal als den „Oscar of the property world“ bezeichnet. Seit einigen Jahren haben auch Landesverbände wie Deutschland, Ungarn, USA, Russland, Malaysien einen nationalen Preis ausgelobt.

  • Facebook
  • FIABCI Prix at LinkedIn
  • Schwarz Instagram Icon
neu.JPG
SIMACEK Check Recheck_CMYK_300dpi.jpg
Eine Initiative von