© Bruno Klomfar

Stafa Tower Vienna

FINALIST KATEGORIE HOTEL

ADRESSE

1070 Wien, Mariahilfer Straße 120

PROJEKTENTWICKLER

Richard Schöps & Co. AG

ARCHITEKT

BEHF Architects

EIGENTÜMER

CBRE Global Investors
Germany GmbH

FERTIGSTELLUNG

2015

Der 1911 errichtete Mariahilfer Zentralpalast „La Stafa“ war in den 50er Jahre des letzten Jahrhunderts das erste Einkaufszentrum in Wien. Dieses bekannte Gebäude wurde einer zukunftsweisenden Neukonzeption unterworfen und zum Design Hotel der Dreisterne-Kategorie mit 186 Zimmern entwickelt.

In der Sockelzone und im Untergeschoss des markanten, neungeschossigen Gebäudes befinden sich Handelsflächen. Ganz oben ein Rooftop Garden mit Bar und Terrasse. Die Einrichtung zeigt Vintage Elemente, die an die Geschichte des Hauses erinnern.

Um eine maximale funktionale Flexibilität für die Belichtung der Hotelzimmer zu gewährleisten, wurden vor den Fenstern des Rundbaus überdimensionale rahmenlose Glas-Sheds montiert. Diese erhöhen den Lärmschutz und sorgen für ein einheitliches Erscheinungsbild. Neben den notwendigen haus- und gebäudetechnischen Maßnahmen zur Erlangung der LEED-Zertifizierung in Platin liegt die wesentlichste Innovation in der Entwicklung einer Fassade mit Lichtumlenkung im Atrium des Rundbaus. Durch diese Innovation gelang es, alle nach innen orientierten Flächen so zu belichten, dass eine flexible und uneingeschränkte Nutzung möglich wurde.

Im Gegensatz zu den von außen uneinsichtigen Hotelzimmern sind die Handelsflächen im Sockel mit maximaler Transparenz versehen. Das funktionale Konzept sieht eine klare Trennung von Handel im Sockelbereich und Hotelnutzung in den Obergeschoßen vor.

  • Facebook
  • FIABCI Prix at LinkedIn
  • Schwarz Instagram Icon
neu.JPG
SIMACEK Check Recheck_CMYK_300dpi.jpg
Eine Initiative von